27.11.2008

Dresdner Nacht-OL-Auftakt durch die Neustadt

von Wieland Kundisch

Das Auffinden des 'Trainingszentrums' in einem gewöhnlichen Hinterhof stellte bereits die erste Orientierungsaufgabe dar, mit etwas Ortskenntnis, Straßenname und -nummer aber kein Problem.
Daniel Härtelt, der die Karte innerhalb einer Woche erstellt hatte, lud zu dem besonderen Stadt-Nacht-Kurz-OL und ließ an die 40 mehr und weniger OL-erfahrene Leuchten auf die knapp 4-km-Luftlinien-Bahn losheizen. Dass wir dabei in der Neustadt nicht sonderlich als Sonderlinge auf- und rausfallen, war anzunehmen und wurde durch das Meckern einer Ziege oder ähnlichem Haustier nahe dem Start und Ziel bestätigt. Nach dem Lauf-Eindruck befragt, sagte der erste Zieleinläufer Michael Drechsel schlicht: Schön, und bestätigte, dass noch alle Markierungen hingen / da wären.
Die eisige Temperatur forderte nach Lampenakkuverkabelungshilfeleistungen statt langem Warten, zügiges Starten und die, die mochten, heraus, ein flottes Tempo zu laufen, hatte man sich für die ersten Routen um die Häuserblocks entschieden und den mäßigen Fahrzeuge- und Passanten-Strom im Scheinwerferblickfeld. ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse

20.11.2008

Auf Postenhatz am Feiertag

von Sieglinde Kundisch

Der Morgen begann bei unbekannt novemberlicher Temperatur und Nieselregen und daher einer Autofahrt. An der Heidemühle angekommen, wurde das grün-bunte Durcheinander erst ersichtlich, als ich bereits umgezogen, endlich aus dem Auto kroch. Bei der nun 13. Auflage dieses Trainings, eigentlich eines Wettkampf-Titels würdig, gab es wohl so viele Anmeldungen wie noch nie zuvor und daher auch drei statt zwei Startwellen. Zuerst verschwanden die Jüngsten beiderseits der Straße im nassen Wald, gefolgt von den Damen und jüngeren sowie älteren Herren. Als letzte zogen die Schnellsten zur Hatz auf max. 50 Punkte pro Posten los.
Im schnellen Startmoment blieb mir diesmal keine Zeit zu sehen, wer wohin und vor allem wie viele in welche Richtung liefen. Es ging sofort in alle Richtungen los und am ersten Posten angekommen, stellte sich heraus, dass wir nur zu dritt oder viert unterwegs waren und auch noch keine Kinder diesen Posten erreicht hatten. Die folgenden Posten wurden zu einem Zweierduell um die höchste Punktzahl. Erst dann ging es auf eigene Routen. ganzen Artikel lesen...

    Karte - Bilder - Ergebnisse

11.11.2008

TUMOL 2008, Europark Altenberg

von Jan Müller

Im Jahr 30 nach seiner Premiere fand der 31. TUMOL rund um den Altenberger Kahleberg statt. Cheforganisator Micha Möser hatte für die gut 100 Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft des USV TU Dresden spannende Bahnen durch das schwere Geläuf des von der diesjährigen DM Ultralang bekannten, auf der Karte überwiegend hellgrünen Geländes gelegt. So stürzte sich die grüne Meute am Samstagnachmittag in den Wald um in der Jugendklasse (bis D/H16) sowie der Hauptklasse (der Rest) den TU-Champion des Jahres 2008 zu finden. Emil Sasse und Ingrid Grosse heißen die strahlenden Sieger, die all ihren Konkurrenten die Hacken zeigten. Herzlichen Glückwunsch!

In der diesjährigen Vereinsversammlung wurde auf das sowohl sportlich (WMOC-Vizeweltmeistertitel von Cornelia Eckardt, Medaillen beim O-Biathlon, 3. Platz beim 1. Schweizer 24-Stunden-OL sowie 57 mal Edelmetall bei deutschen und sächsischen Meisterschaften und Bestenkämpfen) als auch organisatorisch (Ausrichtung der SM Lang und SM Staffel, vielseitige Trainingsangebote, umfassend betreute Kinder- und Jugendarbeit, verstärkte Öffentlichkeitsarbeit) äußerst erfolgreiche Jahr 2008 zurückgeblickt. ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse - RouteGadget - Fotos - SI-Zeiten - Karte