14.12.2009

Postenjagdsaisonende? und (vergebliche) Suche nach neustem Vereinsmitglied

von Wieland Kundisch

Einige (OL-Nimmersatte) waren dem Ruf zum Oelsaer Waldstadion, wo dieses Jahr die DM-Mittel gelaufen wurde, zum 6. Halali-OL gefolgt. Die kleine dortige OL-Gemeinde hatte für die Meute den Waldboden teilweise und einzelne Bäume mit Puderzucker bestreut. Nee, Spaß, es war Schnee. Aber am 2. Pappposten stand ein Nadelbaum beschmückt und am 4., einem Wasserloch, lag (Eis)Wasser (zum Abkühlen) und zwischen dem 5. und 6. war ein Wildschwein platziert. Jaja, Frau Holle, äh, Winter, sah es auch. Es nahm wohl an, die Jagd sei vorbei. Rennen konnte es trotz Winterspeck schnell weg. ganzen Artikel lesen...

    Karte

09.12.2009

18. Dresdner Nikolaus-Lauf

von Anna Reinhardt

Der alljährliche Nikolauslauf im Dresdner Blüherpark fand in diesem Jahr zum 18. Mal statt. Bei leichtem Nieselregen starteten die ersten (Bambini-)Läufer gegen 11:00 Uhr auf ihre 0,4 km lange Strecke. Finja Helling, die Tochter von Claudia, war hierbei mit ihren drei Jahren die jüngste Teilnehmerin. Es folgten nun alle Läufe der SchülerInnen mit sehr unterschiedlich vielen Startern. Die UNICEF-Läufer waren überall an ihren roten Nikolausmützen zu erkennen. Zum Schluss wurde auch der Hauptlauf der Erwachsenen und der Jugend durch den Startschuss des anwesenden Nikolauses in Gang gesetzt. Nach den zwei "kleinen" und zwei "großen" Runden (insgesamt 3,3 km) durch den roten Matsch der Blüherpark-Wege wurden sehr viele Sieger und Platzierte geehrt und beschenkt, leider kam die Jugend als letztes dran... (Die rotbesprenkelten Hosen der Läufer sieht man auf den Sieger-Fotos glücklicherweise nicht.) Auch ich konnte als Siegerin der Jugend A (zwei Starterinnen!) einen Schokoladen-Adventskalender in Empfang nehmen. Dafür hat es sich allemal gelohnt zu kommen.
Schade, dass so wenige OLer dabei waren, es wären sicher viele Medaillenplätze drin gewesen! Außerdem, je mehr Leute kommen, desto schöner wird´s!

    Ergebnisse - Bilder

08.12.2009

Meine 1. DresdenTour-Etappe, die 10. und letzte 2008/2009

von Wieland Kundisch

Für alle Unerfahrenen: Das ist Radfahren mit größtenteils OLern und Aufgaben, von verschiedensten Strecken und um Punkte. Die Postler Alex TourRichter und Dirk Meyer und unser Jan Müller riefen sie 2004 ins Dresdner OLer-Leben und überlegten und organisierten mit anderen die bisherigen Fahrten.

Los ging die Nikolaus-Etappe in Löbtau, an einem OLer-reichen Mehrwohnungen-Haus. 22 Radler fanden sich teils in passender Aufmachung wie roten Zipfelmützen unter oder auf dem Pflichthelm und mit Nadelzweigen und anderem beschmückten Drahtrentieren ein und blockierten in Kolonne die Straßen nach Altplauen. Dem 2-Jahres-Gesamtsieger fielen „zu“ viele Grüne (Jacken) auf: Annegret, Fanny, Albrecht, Andrej, Andreas, Martin Schmotz und ich. Die meisten Extrapunkte schnappte sich Jan von Dalowskifahrer mit einem ausrangierten Schwibbogen auf dem Gepäckträger, dessen elektrische Kerzen sich leider nicht (so leicht) mit einem Dynamo verbinden ließen. ganzen Artikel lesen...

    Karte - Etappen-Ergebnis - Gesamt-Ergebnis