29.06.2010

EYOC 2010

von Josef Neumann

01. - 04.07.2010

Seit langer Zeit hat der Verein der kleinen grünen Männchen endlich auch mal wieder junge und sehr schnelle Kaderathleten in die Welt geschickt, damit diese Ihr Heimatland repräsentieren.

Repräsentiert wird jedenfalls bei der diesjährigen Jugend-Europameisterschaft in und um das spanische Städtchen Soria in einem recht ruppigen, steinreichen Gelände bei sehr sommerlichen Bedingungen.

Freitag, 13 Uhr: Start der Langstrecke
Samstag, 11 Uhr: Start des Staffelwettbewerbes
Sonntag, 10 Uhr: Start der Sprintstrecke

H/D16 und 18 ganzen Artikel lesen...

    Live-Tracking - Bulletin - Teamauflistung

29.06.2010

Der Sachsenlauf - oder "Die Kunst des Überholens ohne Einzuholen"

von Thomas Rewig

Der Orientierungsläufer ist dafür bekannt, dass er im Wald von Posten zu Posten eilt und dabei den für sich persönlich schnellsten Weg sucht. Dieser Weg ist ihm weder vorgegeben, noch markiert. Wenn eine Markierung auf den Wegen vorhanden ist und der Läufer diese einzuhalten hat, handelt es sich meist um einen Crosslauf. Dass jedoch der Freigeist eines Orientierungsläufers nicht unbedingt mit diesen Einschränkungen zurecht kommt und gerne in die Freiheit ausbrechen möchte, davon erzählt die folgende Geschichte:

An einem wunderschönen Jack-Johnson-Musik-Sommer-Sonne-Sonntag (27.06.2010) traf sich ein kleines Trüppchen USV'ler, um in Coswig am Sachsenlauf teilzunehmen. Frank und Kirstine Wolfram, die bei diesem Lauf ihren Trainingszustand für den kommenden Marathon kontrollieren wollten, hatten mich auf diesen wunderschönen 28km-Crosslauf aufmerksam gemacht. Wieland - den ich zur Teilnahme überredet hatte - und ich hatten keine besondere Zielstellung und waren einfach wegen dem Spaß an der Freude dabei. Ich hatte eine lange Verletzungspause hinter mir und war froh, endlich wieder mal zu laufen und auch Wieland hatte nicht extra auf so eine Strecke trainiert. Trotzdem dachten wir, dass wir als Orientierungsläufer nicht ganz so schlecht abschneiden würden, denn die Strecke bestand zu großem Teil aus mittleren und kleinen Sandwegen und 250 Höhenmeter waren auch mit dabei. ganzen Artikel lesen...

    Veranstalterseite mit Verlauf-Bericht und Lauf-Bildern - Ergebnisliste 28km-Sachsenlauf - Fotos

21.06.2010

Eine Woche Verlängerung, 3211-mal 11 Meter und 2-mal 1:15000

von Wieland Kundisch

Nach der Meisterschaft verlängerten manche ihre OL-Saison vergangenes Wochenende (um zahlreiche – z.B. 11 – Waldluftlinienmeter) vor der Halbzeitjahrespause. Neben dem BRL-MBO stand ein LRL-OL in der DipPOLDIswalder Heide zum Meldevorentscheid. Ein Heimspiel für die, die die letzte DM-Mittel dort angetreten waren. Doch trafen wir diesmal statt im Waldstadion auf dem Schulhof im Ort zusammen.

Ich hatte bei meinem bald 2 fußballspiellangen Vortags-Orientierungstreten für die nächste Runde noch nicht alle meine Kräfte verballert, doch wurde schon kurz nach dem Startpieppfiff gefoult ganzen Artikel lesen...

    „rote Karte“ - WM(Waldmeister)-Ergebnisse

20.06.2010

Kinder-Gruppe Klotzsche läuft Staffel in die Ferien

von Holm Krüger

Zum Abschluss des Trainings unserer Kindergruppe Klotzsche im 1. Halbjahr 2010 veranstaltete unser bewährter und einsatzfreudiger Kindertrainer Rainer Müller und seine fleißigen Helfer Ines Drechsel und Wieland Kundisch einen Staffellauf. Er fand auf dem Gelände der ehemaligen Flugzeugwerft, dem jetzigen Firmengelände Micropolis, auf einer schon etwas älteren Karte statt. Dort gibt es nicht nur Gebäude und Straßen, sondern auch Wiesen und Waldgelände, so dass es die Teilnehmer nicht leicht hatten.
ganzen Artikel lesen...

    Fotos

18.06.2010

Kmehlener-Berge-Karte im Wandel der Zeit

von Wieland Kundisch

Im Gespräch mit Kartenaufnehmer (1988) Michael Möser und (2010) Ludwig Genderjahn – und den Bahnlegern der DM-Mittel und des BRL-Lang – und dem Gesamtleiter von „der“ Post – und Wettkämpfern unseres Vereins:

Auf die Frage, ob sich Mimö auf den Lauf nach der Meisterschaft, der auch durch die westlichen Höhen führte, die er vor 22 Jahren kartierte, gefreut hatte, kam ein klares, fröhliches Klar. Doch auch wenn er einige „Ecken“ wiedererkannte, die er damals auf Papier bändigen musste, gab ihm das – entgegen manchem Glauben Jüngerer vielleicht – keinen direkten Vorteil. ganzen Artikel lesen...

    Schweizer Sicht auf OL-Karten - Michas und Jans Karte

17.06.2010

Deutsche "Mittel"-Meister ermittelt

von Fanny Sembdner

Letztes Wochenende war Meisterschaft,
die Mittelstrecke, die Meister schafft.
Wir fuhren an die Grenze Brandenburg/Sachsen,
wo die höchsten Berge Brandenburgs wachsen.
Kurz hinter Ortrand machten wir Halt,
Austragungsort war der Kmehlener Wald.
WKZ war an einer Autocrossstrecke,
die Autobahn gleich um die Ecke.

Am Start lagen Warm-up Karten bereit,
wer knapp vor seiner Startzeit kam, hatte dafür keine Zeit.
4 Posten waren aufgebaut,
die Angst vorm Gelände nach dem Finden abgebaut(?). ganzen Artikel lesen...

    HE-DM-Mittel-Bahn - HE-BRL-Lang-Bahn - SI-Ergebnis - Post-SV-Fotos - TU-Fotos