31.08.2011

Trainings-WE - den 27.8. im "Regenwald"

von Sophie Gruschka

Dunkle Wolken ziehen auf. Es fängt zu regnen an, es schüttet. Und dann nur feiner penetranter Nieselregen...
So habe ich die Fahrt am Samstagmorgen in die Dübener Heide erlebt, dort haben wir, (hauptsächlich) die Jugendlichen (und jungen Herren) unseres Vereins (aber auch von Post) nämlich das ganze letzte Wochenende viel trainiert. Es ging um die Qualifikation für die Staffelmeisterschaften Mitte September, aber auch einfach um den Spaß und darum, zum Beispiel bei Schattenläufen oder dem Staffelstarttraining noch einiges Nützliches zu lernen für die Wettkämpfe, die in diesem Herbst anstehen. Der Jugendländervergleichskampf (JJLVK) gehört da zum Beispiel dazu, und außerdem die Deutschen Meisterschaften in der Staffel und im Lang-OL; große Herausforderungen also. ganzen Artikel lesen...

    Quali Lang mit Postler Mattis Route - Ergebnis Quali Lang - Ergebnis Kurz und Mittel - Ergebnisse (Wind)Schattenlauf So. - Miss Schuhwahl - Doping? - Energie!

28.08.2011

Trainingslager Schweiz - aus dem Schatten betrachtet, oder wie ein Schattenläufer los zog, um OL zu machen

von Gundula Gäbler

Na endlich, hier ist es nun, schwarz auf weiß das Trainingslager.
Was war das für eine Woche, wird sich sicherlich der ein oder andere gefragt haben. Die Woche war voll gepackt mit Erlebnissen sportlicher und landschaftlicher Natur und es blieb kaum Zeit das Erlebte zu realisieren.
Am 23.07. machten sich 3 Kleinbusse gefüllt mit hochrangigen Sachsenkadern auf, um gemeinsam im Urlaubsgebiet Flims-Laax zu trainieren. Hier sollte nun an 6 Trainingstagen die Orientierungstechnik verbessert werden, um dann die Trocknenübungen bei der SOW unter Wettkampfbedingungen auszuprobieren.
Nach mehrstündiger Fahrt und einem letzten kurvenreichen(!) Abschnitt hatten wir unser Gruppenhaus in Lunschania erreicht. Der Ort war in einem schmalen Talabschnitt gelegen und es zählten noch 3 andere umliegende Häuser dazu. Ansonsten sah man nur steile, hohe Berge um sich, ein paar Bäume, einen kleinen Himmelsausschnitt und man hörte ein ständiges Rauschen, was vom Fluss her kam. Dieser konnte an warmen, sonnigen Tagen auch zum Baden herhalten, allerdings war das Vergnügen mehr für Kalt- als für Warmduscher geeignet.
Während die Bettenvergabe noch relativ friedlich verlief, waren schon kurz darauf die Plätze am Tischfußball und später auch an der Tischtennisplatte hart umkämpft. Die Spieler liefen die nächsten Tage zu Höchstformen auf und knapp verpasste oder halbwegs getroffene Tore machten sich durch lautstarke Ausrufe im Haus bemerkbar. Es ging nicht um irgendwas, es ging hier um die Wurst oder um 1,5 l Tomatensuppe! ganzen Artikel lesen...

    Karte Dreibuendenstein - Karte Trin (wo Thierry sein 1. WM-Gold erlief) - Hopp Sachse hopp - Ich wuensche mir, dass unser Stern aufgeht - standhafte Typen - wie jetzt? - immer mit der Ruhe: da lang, aber schnell, runter und rauf - gemeinsam laeuft's! - SOW-Ergebnisse Sachsenkader und Freunde

25.08.2011

Schöne Ferien 2011

von Josef Neumann

wie jedes Jahr:
- wunderschönes steiles Sandsteingelände
- begrenztes Teilnehmerfeld, „lediglich“ 1000 Starter
- effiziente Wettkämpfe: 3 Etappen, 2 Tage
- enge Konkurrenz, gute & harte Bahnen
- 2h Autofahrt von Dresden
- Sonnenschein
- Kofola & Svyjany
- riesen Lern- und Spaßfaktor
- extra Lochkarten-contest
- vieles, vieles mehr
- fast keine deutschen Starter… dieses Jahr ganze 7 Promille vom Starterfeld

Bilder von www.tur.cz

    Ergebnisse - Karte Mittel - Karte Sprint - Karte Lang bzw. steil - schoene Felsen - Ferienmachende - Wo ist der Posten?