25.06.2013

Endlich mal wieder: ein Mannschaftswettbewerb

von Fanny Sembdner

Der Post SV Dresden richtete am Wochenende die Landesmeisterschaft Mannschafts-OL für Sachsen, Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt in Großkmehlen aus. Auf der Karte, die zuletzt 2011 von unserem Verein für die Deutschen Bestenkämpfe Nacht-OL genutzt wurde, fand der Wettkampf statt.

Bei der OL-Form Mannschaft muss das Team sowohl Pflicht- als auch aufzuteilende Wahlposten anlaufen. Die Pflichtposten sind auf der OL-Karte mit den Buchstaben A, B, C, usw. durchnummeriert und als normale OL-Bahn miteinander verbunden. Diese Posten müssen von allen 3 Teammitgliedern in der richtigen Reihenfolge angelaufen werden. Die Wahlposten sind auf der OL-Karte lose eingezeichnet und müssen unter den Teammitgliedern aufgeteilt werden. Dies bedeutet, dass nur jeweils ein Teammitglied einen solchen Posten anlaufen muss.
An diesem sonnigen Tag in den Kmehlener Bergen (mit der höchsten Erhebung Brandenburgs) war es nötig, schnell die Posten zu verteilen, damit einen die vielen Mücken, die sich im Wald tummelten, nicht stachen.

Unserem Verein gelang das leistungsgerechte Aufteilen in den jeweiligen Teams gut und so konnten viele ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse SM Mannschaft - Ergebnisse LRL - Der Gesamtleiter hat das Wort...

20.06.2013

Klein aber fein: Fels-OL Chribska und Doppel-Sprint in Neustadt

von Heike Leideck

Eine kleine Abordnung unseres Vereins machte sich am 8. Juni 2013 auf den Weg nach Chribska, nicht weit entfernt von der deutsch-tschechischen Grenze. Hier organisierte der OK Jiskra Novy Bor einen Ranglistenlauf. Unsere Erwartungen auf einen OL in schönem Gelände wurden nicht enttäuscht. Insgesamt ca. 500 Teilnehmer stellten sich den interessanten und anspruchsvollen Bahnen. Das Wettkampfzentrum befand sich in der Schule von Chribska und zum Start und vom Ziel waren 2.000 m zurückzulegen - also ausreichend Strecke, um sich richtig warm-, ein- und auszulaufen. Dafür gab es aber dann feine Posten in den Felsen - gute Routenwahlen und Steigungen ohne Ende. Dazu eine gute, im Offsetdruck hergestellte, Karte. Eine saubere Geländedarstellung machte diesen OL zum Erlebnis.

Die Siegerehrung fand direkt im Anschluss an den Lauf statt. Für jeden Platzierten wurden DIPLOME überreicht. Auch von unseren Teilnehmern durften dann einige Läufer als DIPLOM-Orientierungsläufer nach Hause fahren: Platz 1 belegten Hagen in H 50 und Heike in D 50, Platz 2 belegte Helmut in H 60 und Platz 3 belegte Fridolin in der H 12. Einziger Wermutstropfen - für die spät gestarteten Läufer gab es leider keine feine Grillwurst mehr - vielleicht hätte diese lieber vor dem Lauf verspeist werden sollen! ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse Chribska - Ergebnisse Neustadt - Karte Chribska - Karte Neustadt (1/2) - Karte Neustadt (2/2)

18.06.2013

"Tukola" - TU-Staffelmeister in der H19 ermittelt

von Wieland Kundisch

Der Einladung des SV Bad Düben zur Sächsischen Staffelmeisterschaft folgten nicht nur im Verhältnis zur finnischen Jukola-Staffel wenige. Schon am WE zuvor liefen relativ wenige Deutsche/Sachsen bei Chribska, wo der Bohemia 5-Tage-OL stattfindet, und durch Neustadt.
Die Anwesenden, darunter einige Nichtsachsen, jedoch wurden mitten im grünen Forst der südlichen Dübener Heide u.a. von Sonne, Sprecher und Kuchenstand herzlich empfangen und die Startläufer 13 Uhr tosend in den Wald geschickt. Während die Startläufer der Hauptklassen einliefen, hatte die gesamte Siegerstaffel der H14 ihr Rennen bereits beendet. Bald darauf auch die der D14. Leider kämpfen in den Kinderklassen keine vom USV mit. Würde eine 2er-Staffel mit Mehrfachwechseln mehr Teilnehmer locken?

Ganz anders bei den jungen Erwachsenen, wo wir in der D19 die zwei schnellsten Teams stellten und in der H19 gar alle drei, möglichst gleichstarke, Teams plus unsere H18-Hochstarter-Staffel, die sonst konkurrenzlos geblieben wäre. Hier entwickelten sich jeweils trotz fehlerbehafteter Läufe bis zum Schluss spannende Führungswechsel und Zieleinläufe. ganzen Artikel lesen...

    Bilder - Ergebnisse - Zwischenstand LRL

14.06.2013

Kreis-Schulmeisterschaften Dresden 2013

von Karsten Lehmann

Im Rahmen der Kreis-Kinder- und Jugendspiele 2013 konnte ich am 7.6.2013 im Waldbad Weixdorf Kindern nördlicher Dresdner Grundschulen den Natursport Orientierungslauf näher bringen. Ausgerichtet und unterstützt wurde der Wettlauf vom IÖL e.V., vom Kreissportbund Dresden und vom USV TU Dresden.
(Red.: Parallel dazu gab "Schul-OL-Meister" Rainer Müller vor einer Woche körperlich beeinträchtigten Schülern Unterricht im OL und plant u.a. durch deren Schulgelände einen Sprint...)

Die Elbe, überflutet von Wassermassen tagelanger Regenfälle, erreichte am Tag zuvor den Pegelhöchststand. So war leider die 51. Grundschule mit ihren drei gemeldeten Klassen nicht in der Lage den Wettkampfort zu erreichen.
Dennoch erlebten 33 Kinder, und ja, auch ihre erwachsenen Begleiter, was es bedeutet, mit Karte und Kompass seinen Weg im unbekannten Gelände zu finden. Mit Hilfe einer speziellen Orientierungslaufkarte (einen Dank an den SV Robotron Dresden) im romantisch verträumten Waldbad den genauen Standort der Orientierungslaufposten zu lokalisieren, stellte eine Herausforderung an alle Teilnehmer dar. Jeder der 33 Läufer war erfolgreich und hat die Posten in der richtigen Reihenfolge angelaufen und gefunden. Unmittelbar nach dem Lauf konnten die Kinder ihre Laufzeit erfahren. Mittels des elektronischen Zeitmesssystems SPORTident sind die Läufer in der Lage ihre Zwischenzeiten von Posten zu Posten miteinander zu vergleichen. Wer wohl der schnellste von Posten 4 zu 5 war? Ob es schneller ging, außen rum den Weg zu laufen oder quer durchs Gelände? Bei bestem Wetter und um den wieder in seine künstlichen Ufer gewichenem See, erlebten alle einen sportlichen und schönen Tag im Waldbad Weixdorf.
Geehrt wurden mit einer Goldmedaille: Kristin Lautenbach, Jeremy Gnewuch, Paula Brenner und Leonard Brenner (beide USV TU Dresden), Richard Koppe, Elias Braun; mit der Silbermedaille: Zoey Leuschner, Lennard Sesterhenn; Bronze erreichten: Amelie Wetzler, Tobias Ernst.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer!

    24-Stunden-OL-Bahnleger Karsten - kurze Strecke - strahlende Gesichter - Ergebnisse - m

10.06.2013

Es regnete, auch Medaillen - DM Mittel bei Altenberg

von Kerstin Hellmann

Am ersten Juni-Wochenende fanden in Altenberg die DM Mittel und ein BRL-Lauf statt. Beide Wettkämpfe wurden von den Vereinen SV Robotron Dresden und der TJ Lokomotiva Teplice gemeinsam ausgetragen und waren auch als Weltranglistenläufe ausgeschrieben. Auch zählten diese Wettkämpfe als Qualifikationsläufe für den deutschen Nationalkader zur WM in Finnland. Neben dem fast kompletten deutschen Kader waren auch viele tschechischen Elite-Läufer am Start. Zusammen waren mehr als 800 Teilnehmer gemeldet. Es versprachen spannende Titelkämpfe in allen Klassen zu werden.

Das Wettkampfzentrum befand sich an beiden Tagen in der Biathlon-Sparkassen-Arena nahe Altenberg. Nachdem es bereits die ganze Woche geregnet hatte, hielt sich das Wetter auch an diesem Wochenende an seine Vorhersage. Regen, Regen und nochmals Regen. Am zunehmenden Füllstand des kleinen Wassergrabens zwischen den Schießanschlagplätzen und Schießbahnen in der Biathlonarena, bekam man eine Vorahnung, dass jede Vertiefung im Wald mit Wasser gefüllt sein muss. ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse - Routegadget - Bilder unseres IOF-Controllers Diethard - Bilder Noras