30.07.2014

Erfahrungen sammeln bei der JWOC

von Paula Starke

Ein paar Artikel zu den Ergebnissen des deutschen Teams bei der diesjährigen Junioren-Weltmeisterschaft in Bulgarien finden sich auf orientierungslauf.de. Ich möchte noch ein paar Worte dazu sagen, wie es Theresa und mir dort ergangen ist.

Letztes Jahr durfte ich bereits beim JEC und der EYOC starten und dort internationale Erfahrungen sammeln. Theresa hat in den letzten Jahren bereits dreimal an der EYOC teilgenommen, dieses Jahr konnte sie sich zum ersten (und letzten) Mal für die JWOC qualifizieren. Auch Markus Grätsch wurde nominiert. Er musste jedoch leider wegen einer Knieverletzung eine knappe Woche vor Abflug absagen.

Erste Schwierigkeit ganzen Artikel lesen...

    Bilder - Karten - Ergebnisse

29.07.2014

OL zum Schuljahresabschluss: Schul-OL im Wald und im Park

von Claudia Helling

Zum Schuljahresende gab es noch einmal Schul-OL-Anfragen. Die Freie Evangelische Schule hätte gern mit den 7. und 8. Klassen verteilt auf 2 Tage Orientierungslauf gemacht. Da sich nur für einen Tag ein „Ausrichter“ fand, hatten die 8. Klassen das Vergnügen.

Mit der Lehrerin verständigten wir uns auf den Waldspielplatz im Albertpark und den angrenzenden Wald als Gelände. Der geplante Spielplatzsprint konnte leider nicht stattfinden, da zur gleichen Zeit dort eine Grundschule ihren Schuljahresabschluss feierte. Also schickte ich die Jugendlichen zum Eingewöhnen und Karte-Kennenlernen einmal um das Wildgehege. Die Ansage „immer am Zaun lang“ hielt einige nicht davon ab, schon mal über den Eisenbornbach in den Wald abzubiegen. Anschließend folgte der Lauf im Wald, immer auf Wegen, Posten immer in Sichtweite vom Weg. Jetzt sollte es auch auf Zeit und um die von der Lehrerin ausgelobte „goldene Schokolade“ gehen. ganzen Artikel lesen...

    

17.07.2014

JWM 2014 – 2 (statt 3) von uns sind dabei

von Cornelia Eckardt

Die nächste internationale Veranstaltung mit TU-Beteiligung, die Juniorenweltmeisterschaft in Bulgarien, beginnt am Wochenende. (in Borovets/Samokov, 70 km von der Grenze zu Mazedonien entfernt – dem Gastgeberland der Jugendeuropameisterschaften vor 3 Wochen)

Wir drücken Theresa Flechsig und Paula Starke die Daumen, dass sie ihre Leistungen im richtigen Moment abrufen können!
Markus Grätsch hat leider Kniebeschwerden und kann nicht bei der diesjährigen JWM starten.

36 Nationen, 156 Männer und 134 Frauen treten an.

Programm
Dienstag: Sprint
Mittwoch: Lang
Freitag: Mittel Quali
Samstag: Mittel Finale
Sonntag: Staffel

    JWM-Seite - Austragungsort - Jedes Training und jeder Trainingspartner zählt.

15.07.2014

Görlitzer OL-Tage 2014

von Wieland Kundisch

Zum vorletzten Wochenende lud der OL Görlitz zur Sächsischen Mittelstreckenmeisterschaft am Ostende Deutschlands ein, wo zwischen Steinen und mit neuen Karten – für manche mit Kartenwechsel – genau orientiert wurden durfte und an der auch Tschechen – aus Dresden und Liberec anreisend – antraten, und tagsdrauf zu einem Deutschen-Park-Tour-Sprint in Bautzen, zu dem es auch Landesranglistenpunkte gab und deren Strecken Sandra Juras konzipiert hatte.

Nackte Fakten aus grüner Sicht:
Diesjährige Sächsische Mittelstreckenmeister wurden Heike Leideck (D50), Wieland Kundisch (H21), Alexander Lubs (H45), Norbert Zenker (H55) sowie Helmut Conrad (H65).
Vizemeister wurden Gesine Rimpel (D10), Cornelia Eckardt (D19), Christina Holfeld (D40), Konstantin Kunckel (H12), Cedrik Klein (H16), Tomi Kääriäinen (H21, Foto links :) und Michael Löhning (H35).
Und „Vizevizemeister“ wurden Sven Klose (H40) und Gerhard-Michael Buhler (H50).
Die D19AK lag in USV-„Händen“, wobei die Drittplatzierte im neunten Monat lief.

Den Sprint gewannen Pia Schoffer (D18), Christina Holfeld (D35), Sven Klose (H35) und wie am Vortag Alexander Lubs (H45), Norbert Zenker (H55) sowie Helmut Conrad (H65) – zuzüglich Birgit Buhler (offen lang).
Zweite wurden Martin Riebisch (H19), Michael Löhning (H35) und Michael Möser (H55).
Den dritten Platz ersprinteten sich und unserem Verein Leonie von Jagow (D18), Lisa Femmer (D19) und Wilhelm Holfeld (H18) sowie Ina Schoffer (offen kurz).

    alle Ergebnisse + Bericht - Bericht auf DPT-Seite - LRL 1. Saisonhälfte

04.07.2014

Steil, steiler, Augustusburg

von Anne Koch

Letztes Wochenende hatte die USG Chemnitz nach Augustusburg eingeladen.

Am Freitag begann das Wochenende mit einem Sprint in der Stadt und auf der Augustusburg. Knapp 200 Läufer konnten sich dabei schon einmal mit den Höhenverhältnissen bekannt machen und sprinttypisch schnelles, genaues Kartenlesen demonstrieren. Besonders gut ist das Cornelia Eckardt, Kerstin Hellmann und Helmut Conrad gelungen, die jeweils in ihrer Klasse siegten.

Am Sonnabend fanden dann nach einem Jahr Pause wieder die Bestenkämpfe im Mannschaftsorientierungslauf statt. (Redaktion: 2013 waren's Landesmeisterschaften – für mehrere Bundesländer. :)
Das Schöne am Mannschafts-OL ist ja, ganzen Artikel lesen...

    Ergebnisse - Freds Bilder - Noras Bilder - Wielands Bilder - Fahrradkünstler