22.10.2015

Mein erstes Mal - Harz-MBO oder: Ich kann ja nicht nur O-L machen

von Wieland Kundisch

Es war nicht mein erstes Mal MBO. Das war vor über 5 Jahren, ist aber kaum überliefert auf unserer Seite. Das war auch ziemlich rückelig für meinen Rücken mit meinen „Normal-Trekking-Rädern“ wie bei einzlenen MBO-Trainings. Nicht meins, dachte ich.
Und doch wollte ich ich immer mal den legendären Harz-MBO mitmachen, dieses Jahr umso mehr. Ich fragte Heiko, der in seiner Meldung „mit Step ?“ angegeben hatte. Er würde aber „wie immer“ mit Stephan fahren, meinte er. Dass er sich „für“ meine Teilnahme bei der DM Lang aus dem Rennen nahm – unnotwendig, ich hätte lieber mit ihm den Cup gewonnen, den Deutschland-Cup. Also ich mit Stephan und wieder ab in den Harz ... mit Heiko, er hat noch nie einen Harz-MBO verpasst!
Auf der Hinfahrt hörte ich erste Geschichten, Taktiken, schaute Karten der Vorjahre und spürte die Borsbergmeisterschaft der OLer vom Vormittag in mir (Post und TU haben Frieden geschlossen – gemeinsam gewonnen).

Wer ist für den langlebigen Harz-MBO (24. Jahrgang) verantwortlich? ganzen Artikel lesen...

    Bilder von Friedmar - u.a. Ergebnisse, Routen - Zeitungsbericht

20.10.2015

JEC, DM Lang und D-Cup - USV TU Dresden war erfolgreich dabei

Zum Junioren Europa Cup vertraten 5 unserer Nachwuchssportler die deutschen Farben: Patricia Siegert in der D18 und Startläuferin 1. Damenstaffel (D20), Leonie von Jagow hochstartend in die D20, Roland hochstartend in die H20 und Patricia Nieke sowie Paula Starke in der D20.

DM Lang – Podest-Platzierungen unseres Vereins in den Kinder- und Jugendklassen:
4. Gesine Rimpel (hochstartend) D12, 5. Marek Siegert H12, 6. Jonathan Drechsler H14, 2. Ellen Klüser (hochstartend) und 5. Patricia S. D18, 2. Patricia N., 3. Paula und 4. Leonie D20, 2. Markus Grätsch H20
Medaillen bei den Erwachsenen:
1. Cornelia Eckardt D45, 1. Kerstin Hellmann D50, 3. Thomas Wuttig H50, 2. Diethard Kundisch H60, 1. Helmut Conrad H70, 2. Ingrid Grosse D75
und Top3 in den Rahmenklassen:
1. Tomi Kääriäinen, 2. Karsten Leideck H21AKurz, 2. Anja Woy, Direkt Kurz Schwer

Rainer Müller, zuletzt TD bei eben jenem nationalen OL-Saisonhöhepunkt, wurde mit dem Jahrespreis des Fördervereins OL für seine vielen OL-Verdienste ausgezeichnet.

D-Cup
Da sich Heiko vor seinem 3. Posten bei der DM Lang einen Muskelfaserriss zuzog, mussten alle 7 TU-Staffeln geändert werden. Vielleicht hätten wir mit Hannah Hänsel und Alexander Lubs in der 1. Staffel gewonnen. ;-)
knapp hinter Post 2. Markus Grätsch, Ellen Klüser, Cornelia Eckardt, Thomas Wuttig und Wieland Kundisch
knapp vor Post 6. Florian Flechsig, Cedrik Klein, Hannah Hänsel, Wilhelm Holfeld, Tomi Kääriäinen
Zum Schülercup stellten wir 2 Staffeln (wie auch zur Rahmen-3er-Staffel), war ein Posten auf dem einem Chip in unserer ersten Staffel leider nicht verzeichnet. Das nächste Mal!

Dank an die Organisatoren und Helfer vom MTK Bad Harzburg für das volle OL-Wochenende.

    Bilder - Ergebnisse

19.10.2015

Wenn Posten 25 eine Palme ist ...

von Hagen Nieke

... und der Zielsprint neben dem Pool stattfindet, ist man beim Five+Five-OL in der Toskana und hat gerade die erste Etappe absolviert. Bei dieser ging es durch einen prächtigen Pinienwald an der Küste des Tyrrhenischen Meeres bei Cecina. Am Ende der ersten Teilstrecke war die Karte umzudrehen und die Etappe endete mit einem Sprint durch das Ferien-Ressort, in dem die meisten Teilnehmer dieses schönen Urlaubs-Wettkampfes wohnten.
Die Starter dieses jährlich vom mehrfachen Weltmeister Jörgen Martensson organisierten Laufes kamen aus Norwegen und der Schweiz, aber es waren auch Dänen, Schweden, Russen, Weißrussen, Österreicher und zwei Deutsche (Ralf Meissner und ich) dabei. Wer schon einmal Städte in der Toskana kennengelernt hat, weiß, dass Sprint hier einfach Spaß machen muss!. ganzen Artikel lesen...

    Fotos