20.05.2020

Schneller als die Straßenbahn - Cedrik Klein

von Wieland Kundisch

Im Rahmen der Dresdner Sportjugendehrung werden auch junge Menschen, die ihre Sportvereine schon länger tatkräftig unterstützen, geehrt.
Cedrik ist dieses Jahr in die H21 aufgestiegen, in dem OL-Jahr, welches schon kurz nach seinem Saisonstart unterbrochen werden musste. Das gab – und gibt – ihm immerhin mehr Zeit für die neue Fels-OL-Vereins-Karte (Erstaufnahme 41 Jahre her) für den nächsten, den 13. Dresdner Vielposten-OL der TU-Jugend, wann immer er stattfinden mag. Und für ein Rennen der besonderen Art …

Neben seinen sportlichen Leistungen im Nationalteam und im Landeskader (bis zum Aufstieg in die Elite dieses Jahr) ist er seit Jahren besonders im Verein unserem Sport behilflich. So ist er wiederholt Gesamtleiter des Jugendwettkampfes und Klassikers „Vielposten-OL“, zu dem jährlich Orientierungsläufer aus nah und fern anreisen. Auch kümmert er sich um die elektronische Auswertung von Läufen sowie um Trainings und Kartenaufnahme, unterstützt den Landeskader und sorgt mit für das (leibliche) Wohl der Vereinsjugend, wenn es um die gemeinsame Verpflegung bei Wettkämpfen geht. ganzen Artikel lesen...

    Held des Alltags und drei Meister der Improvisation und des ursprünglichen Sportgeistes

11.05.2020

Anna Holfeld, Finja Helling, Vincent Kunckel und Jakob Löhning

von Wieland Kundisch

Neben dem Deutschland-Cup wird seit 5 Jahren auch der Schüler-Cup (bis 14 Jahre) als deutschlandweiter Staffel-OL ausgetragen. Seitdem kämpfen unsere Staffeln mit um den Sieg. 2019 gelang es unserer ersten Staffel zum ersten Mal zu gewinnen!
Alle vier Staffelmitglieder sind 2020 im Landeskader. Beim Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JLVK) liefen die beiden jungen Damen auch mit der Staffel zum Sieg, im Einzellauf gewannen sie Silber (Anna) und Bronze (Finja). Mit Luise Hempel im Bunde holten sie bei der DBK Mannschaft den 3. Platz in der Klasse Damen bis 14. Anna gewann zudem die BRL, die Deutschen Meisterschaften über die Ultralang, Mittel sowie Lang in der D12. Finja ist außerdem Leistungssportlerin im Wasserspringen, wo sie dem Jugend-Bundeskader angehört. Vincent folgt seinem großen Bruder Konstantin, dem Jugendeuropameister, und errang in der H14 Silber bei der DM Sprint, Bronze bei der DM Mittel und wurde ebenso im JLVK Einzel Dritter. Mit Jakob Löhning und Jonas Kögler wurde er zudem Vizemeister bzw. Zweitbester bei den beiden Team-OL DM Staffel und DBK Mannschaft.
In der DPT (Sprint) wurde Anna 5. in der untersten Klasse Damen bis 14 Jahre, Vincent knapper 2. und Jakob 4.

Sportjugend Dresden im StadtSportBund Dresden e.V.:
"In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendmannschaften erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 17.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels [der] Umfrage [siehe Link unten] abstimmen. Das Team mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendmannschaften 2020. Diese Auszeichnung erfolgt unabhängig und zusätzlich zu den Preisträgern in den Kategorien, die durch unsere Jury aufgrund der sportlichen Leistungen ausgewählt werden.
[...]
In der ersten Juniwoche verkünden wir die Preisträger/innen auf unseren Social-Media-Kanälen."


    zur Abstimmung - Kooridor-OL für ab morgen - WOD-"Event" (Mi-Sa) - Und nochmal jubeln!

04.05.2020

Konstantin Kunckel

von Wieland Kundisch

Konstantin hat vor 10 Jahren mit dem Orientierungslauf (OL) begonnen. Er ist 16 Jahre alt und amtierender Jugendeuropameister (JEM). Sein EM-Titel 2019 über die Sprintdistanz, bei der er die 100-Mann-starke Konkurrenz mit verhältnismäßig klarem Vorsprung von 9s bei 9min Laufzeit im weißrussischen Grodno distanzierte, sticht eindeutig aus seinen Erfolgen hervor. Außerdem belegte er bei der Jugend-EM einen sehr guten 5. Platz über die Langstrecke und den 6. Platz mit der Staffel in der Klasse Herren bis 16.
Schon bei der Zentraleuropameisterschaft im Frühjahr in Tschechien zeigte der Jugend- Nationalläufer mit Bronze im Sprint und Silber in der Staffel sein ausgeglichenes Potential im OL. Bei der international stark besetzten Swiss O Week (SOW), einem Mehrtages-Wettkampf, erreichte er den 3. Gesamtrang.
Auf nationaler Ebene sicherte sich Konstantin Gold über die Ultralang-, Mittel- sowie Langdistanz und gewann den Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JLVK) der Bundesländer, die Bundesrangliste (BRL), die Deutsche Parktour (DPT, Sprintwertung) sowie die DM Sprintstaffel in Annaberg mit Hanne Kaufmann, Marek Siegert und Elsa Barthel. Bei der DM Staffel (mit Paul Hempel – letztes Jahr „unser Jugendsportler“ – und Marek Siegert – dieses Jahr Jugend-Bundeskader) und beim Deutschlandcup (D-Cup, quasi „Deutsche 5er-Staffelmeisterschaften“) trug er zu zwei 2. Plätzen für seinen Verein bei.

Sportjugend Dresden im StadtSportBund Dresden e.V. erläutert:
„Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, liebe Nominierte,
zur Sportjugendehrung werden Jugendsportlerinnen, Jugendsportler und Ehrenamtliche aus den Mitgliedsvereinen der Sportjugend Dresden ausgezeichnet.

In diesem Jahr wird es wieder einen Publikumspreis in den Kategorien „Jugendsportler 2020“, „Jugendsportlerin 2020“ und „Jugendmannschaft 2020“ geben. Und wer die Publikumspreise absahnt, das entscheidet ihr!

In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendsportlern erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 10.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels [der] Umfrage [siehe Link unten] abstimmen. Die Kandidatin mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendsportlerinnen 2020. Diese Auszeichnung erfolgt unabhängig und zusätzlich zu den Preisträgerinnen in den Kategorien, die durch unsere Jury aufgrund der sportlichen Leistungen ausgewählt werden.
[...]
Vom 11. bis 17. Mai folgt die Abstimmung für die Jugendmannschaften.“


    MDR-Beitrag mit Konstantin - zur Abstimmung für Konstantin - OL-Training von Konstantin