Webseite    

20.05.2020

Schneller als die Straßenbahn - Cedrik Klein

von Wieland Kundisch

Im Rahmen der Dresdner Sportjugendehrung werden auch junge Menschen, die ihre Sportvereine schon länger tatkräftig unterstützen, geehrt.
Cedrik ist dieses Jahr in die H21 aufgestiegen, in dem OL-Jahr, welches schon kurz nach seinem Saisonstart unterbrochen werden musste. Das gab – und gibt – ihm immerhin mehr Zeit für die neue Fels-OL-Vereins-Karte (Erstaufnahme 41 Jahre her) für den nächsten, den 13. Dresdner Vielposten-OL der TU-Jugend, wann immer er stattfinden mag. Und für ein Rennen der besonderen Art …

Neben seinen sportlichen Leistungen im Nationalteam und im Landeskader (bis zum Aufstieg in die Elite dieses Jahr) ist er seit Jahren besonders im Verein unserem Sport behilflich. So ist er wiederholt Gesamtleiter des Jugendwettkampfes und Klassikers „Vielposten-OL“, zu dem jährlich Orientierungsläufer aus nah und fern anreisen. Auch kümmert er sich um die elektronische Auswertung von Läufen sowie um Trainings und Kartenaufnahme, unterstützt den Landeskader und sorgt mit für das (leibliche) Wohl der Vereinsjugend, wenn es um die gemeinsame Verpflegung bei Wettkämpfen geht. ganzen Artikel lesen...

    Held des Alltags und drei Meister der Improvisation und des ursprünglichen Sportgeistes

11.05.2020

Anna Holfeld, Finja Helling, Vincent Kunckel und Jakob Löhning

von Wieland Kundisch

Neben dem Deutschland-Cup wird seit 5 Jahren auch der Schüler-Cup (bis 14 Jahre) als deutschlandweiter Staffel-OL ausgetragen. Seitdem kämpfen unsere Staffeln mit um den Sieg. 2019 gelang es unserer ersten Staffel zum ersten Mal zu gewinnen!
Alle vier Staffelmitglieder sind 2020 im Landeskader. Beim Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JLVK) liefen die beiden jungen Damen auch mit der Staffel zum Sieg, im Einzellauf gewannen sie Silber (Anna) und Bronze (Finja). Mit Luise Hempel im Bunde holten sie bei der DBK Mannschaft den 3. Platz in der Klasse Damen bis 14. Anna gewann zudem die BRL, die Deutschen Meisterschaften über die Ultralang, Mittel sowie Lang in der D12. Finja ist außerdem Leistungssportlerin im Wasserspringen, wo sie dem Jugend-Bundeskader angehört. Vincent folgt seinem großen Bruder Konstantin, dem Jugendeuropameister, und errang in der H14 Silber bei der DM Sprint, Bronze bei der DM Mittel und wurde ebenso im JLVK Einzel Dritter. Mit Jakob Löhning und Jonas Kögler wurde er zudem Vizemeister bzw. Zweitbester bei den beiden Team-OL DM Staffel und DBK Mannschaft.
In der DPT (Sprint) wurde Anna 5. in der untersten Klasse Damen bis 14 Jahre, Vincent knapper 2. und Jakob 4.

Sportjugend Dresden im StadtSportBund Dresden e.V.:
"In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendmannschaften erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 17.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels [der] Umfrage [siehe Link unten] abstimmen. Das Team mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendmannschaften 2020. Diese Auszeichnung erfolgt unabhängig und zusätzlich zu den Preisträgern in den Kategorien, die durch unsere Jury aufgrund der sportlichen Leistungen ausgewählt werden.
[...]
In der ersten Juniwoche verkünden wir die Preisträger/innen auf unseren Social-Media-Kanälen."


    zur Abstimmung - Kooridor-OL für ab morgen - WOD-"Event" (Mi-Sa) - Und nochmal jubeln!

04.05.2020

Konstantin Kunckel

von Wieland Kundisch

Konstantin hat vor 10 Jahren mit dem Orientierungslauf (OL) begonnen. Er ist 16 Jahre alt und amtierender Jugendeuropameister (JEM). Sein EM-Titel 2019 über die Sprintdistanz, bei der er die 100-Mann-starke Konkurrenz mit verhältnismäßig klarem Vorsprung von 9s bei 9min Laufzeit im weißrussischen Grodno distanzierte, sticht eindeutig aus seinen Erfolgen hervor. Außerdem belegte er bei der Jugend-EM einen sehr guten 5. Platz über die Langstrecke und den 6. Platz mit der Staffel in der Klasse Herren bis 16.
Schon bei der Zentraleuropameisterschaft im Frühjahr in Tschechien zeigte der Jugend- Nationalläufer mit Bronze im Sprint und Silber in der Staffel sein ausgeglichenes Potential im OL. Bei der international stark besetzten Swiss O Week (SOW), einem Mehrtages-Wettkampf, erreichte er den 3. Gesamtrang.
Auf nationaler Ebene sicherte sich Konstantin Gold über die Ultralang-, Mittel- sowie Langdistanz und gewann den Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JLVK) der Bundesländer, die Bundesrangliste (BRL), die Deutsche Parktour (DPT, Sprintwertung) sowie die DM Sprintstaffel in Annaberg mit Hanne Kaufmann, Marek Siegert und Elsa Barthel. Bei der DM Staffel (mit Paul Hempel – letztes Jahr „unser Jugendsportler“ – und Marek Siegert – dieses Jahr Jugend-Bundeskader) und beim Deutschlandcup (D-Cup, quasi „Deutsche 5er-Staffelmeisterschaften“) trug er zu zwei 2. Plätzen für seinen Verein bei.

Sportjugend Dresden im StadtSportBund Dresden e.V. erläutert:
„Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, liebe Nominierte,
zur Sportjugendehrung werden Jugendsportlerinnen, Jugendsportler und Ehrenamtliche aus den Mitgliedsvereinen der Sportjugend Dresden ausgezeichnet.

In diesem Jahr wird es wieder einen Publikumspreis in den Kategorien „Jugendsportler 2020“, „Jugendsportlerin 2020“ und „Jugendmannschaft 2020“ geben. Und wer die Publikumspreise absahnt, das entscheidet ihr!

In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendsportlern erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 10.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels [der] Umfrage [siehe Link unten] abstimmen. Die Kandidatin mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendsportlerinnen 2020. Diese Auszeichnung erfolgt unabhängig und zusätzlich zu den Preisträgerinnen in den Kategorien, die durch unsere Jury aufgrund der sportlichen Leistungen ausgewählt werden.
[...]
Vom 11. bis 17. Mai folgt die Abstimmung für die Jugendmannschaften.“


    MDR-Beitrag mit Konstantin - zur Abstimmung für Konstantin - OL-Training von Konstantin

27.04.2020

Elsa Marie Barthel

von Wieland Kundisch

Sie gewann in den Damen bis 16 wie ihr Vereinskollege Konstantin die DM Mittel und DM Ultralang, die BRL und die DPT sowie u.a. mit ihm die DM Sprintstaffel in der Jugend. Elsa nahm 2019 nach einer rasanten sportlichen Entwicklung an ihrer ersten JEM teil. Während der DM Lang und dem D-Cup bestritt sie ihren 2. Einsatz im Nationaltrikot, den Junioren Europa Cup (JEC) in Frankreich. Für dieses Jahr gehört sie erstmals dem Jugend-Bundeskader an.
Und neben ihren guten Einzelplatzierungen – auch bei etlichen regionalen Laufveranstaltungen! – siegte sie beim bundesweiten Jugend- und Junioren-Ländervergleichskampf (JLVK) für Sachsen in der Staffel und trug so zum sächsischen Gesamtsieg bei. Bei der DM Staffel gewann sie mit Hanne Kaufmann und Franka Klein die Bronze-Medaille, bei den Deutschen Bestenkämpfen (DBK) Mannschaft mit Hanne Kaufmann und Liv Grete Olsen belegte sie den 2. Platz.

Sportjugend Dresden im StadtSportBund Dresden e.V. erläutert:
„Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, liebe Nominierte,
zur Sportjugendehrung werden Jugendsportlerinnen, Jugendsportler und Ehrenamtliche aus den Mitgliedsvereinen der Sportjugend Dresden ausgezeichnet.

In diesem Jahr wird es wieder einen Publikumspreis in den Kategorien „Jugendsportler 2020“, „Jugendsportlerin 2020“ und „Jugendmannschaft 2020“ geben. Und wer die Publikumspreise absahnt, das entscheidet ihr!

In dieser Woche habt Ihr die Möglichkeit mitzubestimmen, wer den Publikumspreis bei den Jugendsportlerinnen erhalten soll. Ihr habt bis Sonntag, 03.05.2020, 23:59 Uhr Zeit, eine Stimme abzugeben. Einfach mittels [der] Umfrage [siehe Link unten] abstimmen. Die Kandidatin mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis der Jugendsportlerinnen 2020. Diese Auszeichnung erfolgt unabhängig und zusätzlich zu den Preisträgerinnen in den Kategorien, die durch unsere Jury aufgrund der sportlichen Leistungen ausgewählt werden.
[...]
Vom 4. bis 10. Mai folgt die Abstimmung für die Jugendsportler.“


    MDR-Beitrag mit Elsa (zur DM im Sprint-OL 2019) - zur Abstimmung (zählt einmal pro Computer etc.) - Training u.a. von Elsa auf alter Heidekarte

21.03.2020

Kopf hoch - damit die Decke nicht drauffällt!

von Fanny Sembdner

Wie alle Sportvereine in der Bundesrepublik sind wir vom Verbot der gemeinsamen Sportausübung betroffen. Die ersten Wettkämpfe mussten abgesagt werden, gemeinsame Trainings fallen aus. Die Vorbereitung für unseren 3-Tage-OL laufen weiter, obwohl wir nicht wissen, wie die Pandemie weiter verläuft, und was noch auf uns zukommt.
Auch wir möchten an euch appellieren, zu Hause zu bleiben, damit sich das Virus nicht weiter verbreitet und wir bald wieder gemeinsam laufen und orientieren gehen können.
Aber, bleibt nicht die ganze Zeit auf der Couch sitzen, geht einfach mal alleine joggen oder schiebt euren Couchtisch zur Seite und absolviert ein Workout zu Hause. Das Internet ist voll von Trainingsvideos, ob kurz leicht oder lang und schwer (wie beim OL-Wettkampf gibt's hier viele Wahlmöglichkeiten): Hauptsache bewegen und fit bleiben!
Ihr könnt auch die Zeit zu Hause nutzen vieles liegen Gebliebene zu erledigen: Fotoalbum erstellen, Schrank ausmisten, ein gutes Buch lesen.

Bleibt gesund, wir sehen uns bald wieder!

    Kartentrainings in der Heide - O-Challenge in Tschechisch - Route to O-Season - virtueller Fragen-OL

11.03.2020

DBK Nacht rund um den Zirkelstein

von Fanny Sembdner

Am 29.02.2020 fanden am Zirkelstein Resort bei Schöna die Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL statt. Auch zahlreiche Mitglieder des USV TU Dresden starteten auf der Karte "Zigeunerheide" mit ihrer Stirnlampe in die Nacht. Die Elitestrecke gewann bei den Damen Paula Starke aus unserem Verein. Für die 6,6 km mit 165 Höhenmetern benötigte sie 66:04 min. Bei den Herren gewann Ole Hennseler vom MTV Seesen in einer Zeit von 66:22 min. Die Strecke war 10,0 km lang und hatte 275 Hm.

Am Folgetag (01.03.2020) wurde auf der selben Karte ein Landesranglistenlauf ausgetragen. Auch an diesem Wettkampf nahmen viele Läufer unseres Vereins teil und erliefen zahlreichen Podestplatzierungen.
Wir danken den Bad Schandauer OLern im SV Einheit Krippen für die Organisation und Durchführung des Wettkampfes.

    Ergebnisse

02.03.2020

Kindertrainingswochenende am Zirkelstein

von Anna Holfeld

Anreise zu unserem Trainingswochenende war am Freitagabend.
Nachdem es Abendessen gab, haben wir alle zusammen draußen gespielt und uns noch auf eine Nachtwanderung begeben. Dabei haben die Sterne so gefunkelt, wie in der nächsten Nacht die Lampen im Wald. Über Nacht hatte es geschneit. Das sah sehr schön aus, aber unsere Schuhe sind schon vor dem Training nass geworden. Trotzdem sind wir am Vormittag zu einem Training in den Wald gefahren und in kleinen Gruppen eine normale OL-Bahn gelaufen.
Vor und nach dem Mittagessen war Zeit im Aufenthaltsraum gemeinsam zu spielen.
Die meisten Kinder der Gruppe hatten am Nachmittag ein weiteres Training im Wald.
Als es Abend wurde, kamen immer mehr Leute, um bei der DBK-Nacht zu starten. Auch aus unserer Gruppe gab es 5 Starter. Luise Hempel und ich sind das erste Mal bei einem Wettkampf in der Nacht im Wald gelaufen. Das hat Spaß gemacht. Am Sonntag nahmen alle Kinder am Landesranglistenlauf im benachbarten Wald teil. Mit unseren Ergebnissen waren wir zufrieden.
Zum Abschluss sind wir alle zusammen auf den Zirkelstein gelaufen.
Alle Kinder bedanken sich bei den Betreuern!


    Wettkampfseite - Gruppenbild - Trainingseinweisung - Gemeinsames Einlaufen

04.02.2020

5 grüne Bundeskader starten in die Saison 2020

von Paula Starke

Mitte Januar versammelten sich die Nachwuchs-Bundeskaders zum alljährlichen Kickoff, diesmal in Bad Kreuznach, eine Woche trafen sich die Erwachsenen in Potsdam. Während bei der Jugend das eine oder andere „neue“ Gesicht begrüßt werden durfte, so auch unser Marek Siegert, bleibt das Elite-Team gegenüber letztem Jahr fast unverändert. Patricia "Patschi" Nieke und ich (Paula Starke) sind wieder mit dabei, genauso wie Elsa Barthel und Konstantin Kunckel im Jugendkader. Cedrik Klein hat es zwar nicht in den Kader geschafft, war aber trotzdem zum Kickoff dabei und wird sicherlich bei den nationalen Wettkämpfen ein Wörtchen mitzureden haben.

So mancher Erfolg des letzten Jahres darf stolz machen und lässt hoffentlich die Motivation fürs Wintertraining nur so sprühen, aber die neue Saison bietet auch immer wieder neue Herausforderungen. Ziel unserer Jugendlichen ist neben nationalen Erfolgen natürlich die JEM, wobei auch so einige andere versuchen werden, sich zu qualifizieren. Wir sollten ihnen also ganz kräftig die Daumen drücken, dass die Vorbereitung und die Sichtungsläufe im April (CEYOC in Brno) und Mai (unser verlängertes BRL-WE) erfolgreich verlaufen. Viele neue Erfahrungen sind schon gebucht, schon jetzt im Frühling stehen zwei TL in Hamburg und Göttingen an. ganzen Artikel lesen...

    Kickoff Jugendbundeskader - Sprinttrainings-WE mit den Schweizern - Kickoff Elitekader