19.04.2021

Aktion Saubere Heide

von Fanny Sembdner

Wer hat sich nicht schon einmal bei einem Spaziergang oder Lauf in der Natur über achtlos oder teils auch ganz bewusst entsorgten Müll und Unrat geärgert? So ging es auch Diethard Kundisch. Doch da Unmut bekanntlich nicht dafür sorgt, dass der Müll verschwindet, regte er bei Mitgliedern unseres Vereins eine gemeinsame Waldaufräumaktion an. Auch eine Reihe von Orientierungsläufern des Post SV Dresden beteiligte sich gern an der Aktion.
Um diese unter aktuellen Hygienebestimmungen ohne Gruppenbildung durchführen zu können, wurde das im Jahr 1832 vom Johann Heinrich Cotta in der Heide eingeführte Schneisensystem zur Unterteilung des Aufräumgebiets genutzt. J.H. Cotta, einer der Begründer moderner Forstwirtschaft, ließ damals mehr als 100 je knapp 37 Hektar große Rechtecke, die sogenannten Forstabteilungen (Länge 200 Ruten = 860 m, Breite 100 Ruten = 430 m), entstehen, die noch heute in Gebrauch sind.
Vorab wurde jedem Helfer mitgeteilt, in welchem Gebiet er eingeteilt ist und mit dem Forst die Abfuhr des Mülls von mehreren, zentralen Sammelpunkten im neustadtnahen Jägerpark vereinbart.

Mit Arbeitshandschuhen und Müllsäcken im Gepäck zog ich also am Freitagnachmittag mit meiner Familie los. Schon nach kurzer Zeit fanden wir die ersten Reste von Plastiktüten, Schuhe, Dosen, außerdem fanden wir sehr viele Flaschen.
An einer Stelle entdeckten wir gar einen ganzen Müllberg, vieles war schon zugewachsen. Je mehr wir abtrugen, umso mehr fanden wir. Aber auch aus anderen Gebieten wurde im Nachhinein von ähnlichen Funden berichtet.
ganzen Artikel lesen...

    J. H. Cotta in der Wikipedia - Plogging: Jagen und Sammeln modern - Album "gesammelte Werke"

06.04.2021

Du und Dein Kompass #1: Falk

von Friedmar Richter

Egal, ob auf dem Rad, mit Skiern, per Kanu oder zu Fuß: Wenn das Outdoor-Abenteuer ruft, ist Falk Wenzel mit Begeisterung dabei. Beim Landesranglisten-OL wird man ihn selten antreffen, aber bei Adventure Races, SkiO oder wie hier bei der DM MTBO 2019 (Foto: Mirko Schütze, OLV Potsdam) ist er regelmäßiger Gast und mischt auch mal auf den vorderen Rängen mit. Und obwohl er in Halle wohnt, ist er schon viele Jahre treues Mitglied des USV TU Dresden. Mal sehen, was er zu unseren Fragen zu sagen hat.

ganzen Artikel lesen...

    

05.04.2021

Orientierungssportler stellen sich vor

von Friedmar Richter

Die Abteilung Orientierungslauf des USV TU Dresden ist der mitgliederstärkste Orientierungslaufverein in Deutschland. Egal ob jung oder alt, Spitzensportler oder Genussläufer: Orientierungslauf ist etwas für die ganze Familie. Oft finden sich in den Berichten von Wettbewerben aber immer wieder die gleichen Namen der Kaderläufer und Seriensieger. Darum sollen unter dem Titel "Du und Dein Kompass" ab jetzt in loser Folge Vereinsmitglieder vorgestellt werden, die sonst nicht so im Fokus stehen, einfach Menschen wie du und ich. Alle haben dafür im Vorfeld die gleichen Fragen gestellt bekommen, so dass man gut vergleichen und vielleicht sogar den einen oder anderen Trend bei den Antworten erkennen kann. Hättet ihr zum Beispiel gedacht, dass die Mehrheit der Befragten schon mindestens ihr halbes Leben lang OL machen? Los geht's gleich morgen mit F. und nein, der Autor dieses Artikels ist damit nicht gemeint.