Willkommen am 20./21. Mai im Tharandter Wald Besucht uns bei Facebook Jetzt Fotos: Impressionen -- Einzellauf -- Staffellauf
11.07.2017

WM in Estland - ein Erfahrungsbericht

von Paula Starke

WM, das war für mich bis vor Kurzem noch was für die Großen, die Älteren, Erfahrenen. Mein Ziel für diese Saison war es, läuferisch schneller zu werden und ein bisschen reinzuschnuppern in die internationale Elite-Welt mit Weltcups, echten Sichtungsläufen und richtig langen Langstrecken. Zur WM-Vorbereitung und -Sichtung war die Nationalmannschaft dieses Jahr schon zweimal in relevantem Gelände zum Trainieren - mit dabei neben mir auch Anna Reinhardt und Patricia Nieke als Vertreter der Grünen im grünen Estland. Nun ja, insgesamt lief es für mich nicht schlecht und am Ende kam ich tatsächlich ins Team, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe. Neben der Wald-Staffel sollte ich zunächst beim Sprint-Einzel und der Mixed-Staffel starten - letztere bisher nicht unbedingt meine Lieblingsdisziplinen. Aber Nominierung ist Nominierung und ich wusste, dass ich das mit der richtigen Einstellung hinkriege. Tatsächlich habe ich es geschafft, gut vorbereitet, mit schnellen Beinen und riesiger Vorfreude an den Start zu gehen. Nach der langen Anreise am Mittwoch ging es gleich los mit einem Spaziergang durch Tartu. Mit den beiden erfahreneren deutschen Sprintern Marvin Goericke und Felix Späth erkundete ich dann am Donnerstag weiter wandernd das Wettkampfgelände (da der größte Teil nicht gesperrt war) und wir diskutierten mögliche Routenwahlen bis mir der Schädel brummte.
ganzen Artikel lesen...

    TU immer überall: Bosi im Hintergrund - Ergebnisse, Karten, ... WOC - Hannah lief EYOC - Ellen läuft JWOC