23.06.2008

Hitzeschlacht bei Görlitz

von Frank Nitzsche

Nach dem Abschluss der Frühjahrssaison auf Bundesebene mit der DBK-Mannschaft am letzten Wochenende, kam es nun auch im sächsischen Rahmen zum letzten Wettkampf vor dem Sommer. KOWEG Görlitz hatte zu den traditionellen Görlitzer OL-Tagen geladen. Auf dem Programm standen diesmal zwei LRL’s der Kategorie Langdistanz, traurigerweise muss man allerdings sagen, dass die Beteiligung mit nur etwa 80 Startern sehr gering war, davon stellte TU immerhin 22.
Das Wettkampfgelände war der, schon aus dem Vorjahr bekannte, Große Nonnenwald. Dieses Waldgebiet war gekennzeichnet durch schnell und stark wechselnden Bewuchs, zu sehen war dies an dem interessanten aber durchaus treffenden Satz in den Technischen Hinweisen: „Die Schneisen sind generell gut, manchmal jedoch sehr schwer zu belaufen“. Und wirklich waren manche Pfade und Wege, besonders im hinteren Teil der Karte, wegen Brennnesselbewuchs fast unbelaufbar.

Das Wetter am ersten Tag bahnte sich erst etwas regnerisch an, aber im Verlauf des Tages wurde es immer besser und als wir gegen 14:30 Uhr zum Start gingen war es nur noch locker bewölkt. Die Bahnen waren allesamt gut gelegt, obwohl es natürlich (wie immer) auch Kritikpunkte gab. Die TU-Starter waren an diesem Tag sehr erfolgreich, 1. Plätze konnten erringen: Anton Krall (H12), Frank Nitzsche (H18), Andreas Lenk (H21AL), Michael Möser (H45), Norbert Zenker (H50), Helmut Conrad (H55), Holm Krüger (H60) und Rose Sharon Koßmann (D12).

Der zweite Tag war dann eine Herausforderung, weniger an den OLer, als an den Läufer. Bei etwa 30°C war das Laufen nach einigen Kilometern fast nicht mehr möglich, erschwerend kam dazu, dass keine Getränkeposten angeboten werden konnten. Außerdem war den Postenlegern ein Fehler unterlaufen so dass die Codenummern der Posten 133 und 157 vertauscht waren. Dies führte dazu, dass die Ergebnisse der Klasse H21AL nicht für die Landesrangliste gewertet wurden. Trotz der extrem widrigen Bedingungen konnte TU auch am Sonntag wieder viele Erfolge verbuchen: Frank Nitzsche (H18), Frank Wolfram (H35), Alexander Lubs (H40) und Helmut Conrad (H45) konnten ihre Altersklasse gewinnen.
Die mangelnden Getränkeposten wurden dann aber durch die sehr gute Verpflegung im WKZ mit Fettschnitten, Wienerwürsten und leckerem Kuchen mehr als wettgemacht! Alles in allem ein gut gelungener Saisonabschluss, und vielleicht ist die Beteiligung das nächste Jahr etwas besser! Danke an den Veranstalter SV KOWEG Görlitz!

    Ergebnisse - Karte