29.06.2011

TU-Frauen gewinnen DBK Mannschaft

von Thomas Rewig

Am Samstag des letzten Juni-Wochenendes des Jahres 2011 fand nach einjähriger Pause wieder eine DBK-Mannschaft statt. Nachdem sich im vorherigen Jahr kein Veranstalter gefunden hatte, übernahm diesmal der SV Bad Düben die Ausrichtung und rettete damit - zumindest in diesem Jahr - die durchaus sehr reizvolle und interessante Wettkampfform vor dem Verschwinden. Zur Abrundung des Wochenendes in der Dübener Heide nahe Tornau-Eisenhammer lud der USC Leipzig zu einem Bundesranglistenlauf im selben großen Wald wie am Vortag ein.

Durch die große Mitgliederanzahl des USV's, konnte der Verein wie immer mit vielen Mannschaften anreisen und war in fast jeder Kategorie gut besetzt. Um die Chancen eines guten Abschneidens bei dem Wettkampf noch zu erhöhen, wurde in der vorangegangenen Woche noch ein Mannschaftstraining durchgeführt, so dass die Abläufe beim Aufteilen getestet werden und Mannschafts-Neulinge Erfahrung sammeln konnten.

Dermaßen gut vorbereitet starteten die Teams in den Wettkampf und wurden von einer sehr gut und kniffelig gelegten Bahn sogleich gefordert. Besonders bei der HT-Hauptkategorie hatte sich der Bahnleger viel einfallen lassen, so dass es nicht leicht war, eine gute Aufteilung zu erstellen. Die beiden Teams des USV mit Sieges-Ambitionen in der HT erwischten leider keinen guten Tag und verloren zuviel Zeit bei den Dickichtposten, so dass sie sich mit dem 4. und 5. Platz zufrieden geben mussten. Der ungefährdete Sieg ging hier an den überragenden USV Jena, der mit 9 Minuten Vorsprung auf den Post SV Dresden auf dem 2ten Platz gewann und das obwohl ein Läufer 10 Minuten im Ziel auf die Teammitglieder wartete.

Mehr Glück und Erfolg hatten die Frauen vom USV: In der DT Hauptkategorie konnten Claudia Buhler, Anne Kretzschmar und Sophie Kääriäinen den Sieg mit knappen 11 Sekunden Vorsprung vor OLV Potsdam für den USV TU Dresden erringen.
Auch in der Klasse D15-18T waren unsere Mädchen erfolgreich: Elisabeth Drechsel, Corinna Nieke und Paula Starke wurden hier Erste.
Ein weiterer Sieg für den USV erreichten Roland Klüser, Matthäus Steudler und Heinrich Salzmann bei den jüngsten Teilnehmern bei der DBK-Mannschaft in der H14T.
Zweite Plätze wurden vom USV in den Klassen D105T, D14T, H105T, H145T und H175T belegt.

Am 2. Wettkampftag ging es in das zum Wettkampfgelände der DBK-Mannschaft angrenzende Waldstück, um vor der nationalen Sommerpause noch einmal möglichst viele Bundesranglistenpunkte zu ergattern. War das Wetter am Vortag noch ideal zum Orientierungslaufen, wurde diesmal das Durchnässen der Läufer durch Regenschauer und feuchte Dickicht- und Farnpassagen im leichten Hügelgelände garantiert.

In der D16 dominierte Paula Starke und auch in der D18 konnten Elisabeth Drechsel und Corinna Nieke auf Platz 1 und 2 laufen.
Kerstin Hellmann wurde gute Zweite in der D45 und Helmut Conrad gewann standesgemäß die H60.

Insgesamt war es ein sehr gut vom SV Bad Düben und USC Leipzig organisiertes Wochenende mit spannenden Bahnen und lässt das Wochenende in der Dübener Heide in guter Erinnerung bleiben.
Es bleibt zu hoffen, dass sich wieder vermehrt Ausrichter für die DBK-Mannschaft finden lassen, da es wirklich schade um diese interessante und taktisch fordernde Wettkampfform wäre.

    Bilder - noch mehr Bilder - Karte H175T - Karte H20/21AL - Mannschaftsergebnisse - Ergebnisse BRL - beide OLs im Routegadget