08.05.2013

Alle Jahre wieder - der SAXBO

von Paula Starke

Start für die 21. Sächsisch-Böhmischen Orientierungslauftage, sächsische LRL: Samstag, 4.Mai gegen Mittag im interessanten Gelände bei Rynoltice/Polesi. Der Wald war durchaus schnell belaufbar mit dichtem Wegenetz, einige Felsformationen hatten es aber in sich. Das bisschen Regen störte ja eigentlich nicht weiter, aber vielleicht wären Kartenhüllen oder wenigstens wasserfestes Papier nützlich gewesen. Was sollís, wenn die Karte sich nach einer Stunde im Wald auflöst, muss man die fehlenden Posten eben zusammenpuzzeln.
Auch wenn die vielen Höhenmeter und anspruchsvolle Verbindungen durch die Felsen einigen zu schaffen machten, gab es viele persönliche Erfolge zu verzeichnen. Medaillen sicherten sich Heinrich Salzmann (H16), Julius Gonsior (H20) und Heiko Gossel (H45) mit souveränen Siegen in ihren Altersklassen.
Den anstrengenden Tag rundete ein leckeres Abendessen von Achims Grill, inklusive Sonnenuntergang, ab. Vielen Dank an die fleißigen Grillmeister!

Am Sonntag ging es in den für viele bekannte, nicht weniger anspruchsvollen Wald um den Nonnenfelsen bei Johnsdorf. Das steile Gelände bot Raum für Spekulationen über die tatsächliche Zahl der Höhenmeter - so manchem erschienen sie doch deutlich mehr als angegeben. Entsprechend schwierig war es dann, nach der Anstrengung die nötige Konzentration für die Schlussrunde im Felsengebiet aufzubringen. Ein vergrößerter Kartenausschnitt sorgte hier für etwas mehr Durchsicht. Medaillen gewannen: Julius Gonsior (1. H20) und Helmut Conrad (1. H60), Paul Hempel (2. H12), Heiko Gossel (3. H45) sowie Sabine Juckelandt (3. D50).

Vielen Dank an die Veranstalter für dieses erlebnisreiche Wettkampfwochenende getreu nach dem Motto: Alle Jahre wieder und doch immer wieder von neuem spannend - der SAXBO.

    Ergebnisse Samstag - Ergebnisse Sonntag