16.12.2017

Im Wald des Eremiten Dippold zwischen Himmelsleiter und Abstieg zur Hölle

von Hagen Nieke

14. Oelsaer Halali-OL

Als OL-verwöhnter Dresdner möchte ich hier von einer Veranstaltung berichten, die regelmäßig von den Oelsaer OLern organisiert wird - ohne großen technischen Aufwand, aber dafür umso liebevoller.
Am diesjährigen 3.Advents-Sonnabend traf man sich ab 10:00 Uhr an der Dippoldhütte, die gleichzeitig als Org.-Büro, Start- und Zielstation und "OL-Bar" fungierte. Wie in der Ausschreibung angekündigt, sollte es "kein ganz ernst zu nehmender OL" sein, was am Start beim Blick auf die Postenbeschreibung auch sofort bestätigt wurde. Es gab keine ISOM-Symbole, sondern spaßige Beschreibungen, wie "Wasser marsch um die Ecke" oder "Weihnachtsbaum? Nee!" Bei letzterem handelte es sich um eine 1,5m hohe Kiefer mit gefühlt 3 Nadeln. Außerdem gab es einige "Himmelsleitern" und "Abstiege zur Hölle". Auf SI wurde auch verzichtet, stattdessen musste man am Posten 5 einen Weihnachtsbaum suchen und als Beweis, dass man den Posten angelaufen hat von diesem einen Stempel in Form einer "Weihnachtsbaum-Fahrkarte" mitbringen.[Bild] Der letzte Posten hielt für die Kinder Schoko-Weihnachtsmänner bereit. Am Ziel gab es in besagter "OL-Bar" dann noch einen Glühwein.

Die Karte war (außer ein paar neuen Wurzeln als Produkt der diesjährigen Herbststürme) durch die Neuaufnahme für die DM Mittel noch richtig aktuell. Das ließ diesen Lauf zu einem perfekten Training werden. Dafür noch einmal herzlichen Dank an Torsten Mättig und seine emsigen Mannen.


    Karte - Ergebnisse