13.09.2020

Kein OL? Von wegen: mehr OL als Tage im August

von Wieland Kundisch

1. zweite Etappe 3-Tage-OL Sandstones bei Doksy, Langstrecke, warm, k.o., wieder und deutlicher langsamer als die Hubmann-Brüder, trotzdem eine Freude – das Gelände, die Karte und die Bahn
2. dritte Etappe, Mittel, ein Genuß an O und L, sagen auch die Älteren; als Conny geehrt wurde, aufs Rad geschwungen und mit Friedmar ins über 70km entfernte Isergebirge geradelt, wo's nieselte
3. O-Fest mit Regen, Warm up-OL zwischen Steinfeldern und dicht bewachsenen Hängen, gleich noch den Score drangehangen und noch einmal zur Kamenice runter, weil es so schön war, nachmittags mit dem Rad zu entfernteren 4 Runden OL – zur ersten erst gleich mal eingesüdet
4. noch ein wenig weiter mit dem Rad zum „Rock Adventure“, auf dem Rückweg noch den Multitechnik-OL, abends den Slovanka-Cup, ein Dickichtposten nicht gefunden, stand falsch
5. mit Friedmar und dem Rad zurück – nach Zittau, am 3-Ländereck vorbei, nachmittags zu Conny und Heiko zum Fenster-OL, lief etwas schwer … die ersten 9 OL an den ersten 5 Augusttagen
6. Karten fürs TL gedruckt, nicht alle geschafft, waren auch über 1000 (60 Leute mal 20 Einheiten)
7. mit dem Rad zu Resas und Andreis Hochzeit in Liebethal, Mikro-OL mit Philipp und Sophie G.
8. Morgenlauf durch die Lohmener Klamm und das Liebethaler Wäldchen mit den Männern und ohne Karte und Laufschuhe, heim geradelt, weitere Karten gedruckt, Sachen für 3 Wochen gepackt
9. Fahrt nach Schweden ins Sachsenkader-Sommer-TL bei Ronneby, für das ich den Plan machte
10. Torstens Eingewöhnungs-OL von der Unterkunft aus, Postensetzen, Schatten bei Marek S., Vatis Isohypsen-OL in leider zugeholztem, fliegenreichem Wald, Schatten bei Konsti, Postenholen
11. Dennis und Felis abgekürzter Sumpf-OL, Postensetzen, Schatten bei Karol, schönster See, Andys Stein-Fels-OL in schönem Wald, Schatten bei Marek P., Postenholen, zweitschönster See
12. Bastis Stadt-OL/ City-Race, Postensetzen und -bewachen, Postenholen mit Kirchbesichtigung
13. Anatolys und Annas Bergsprint-Ampel-Gruppen-OL mit den etwas langsameren Junioren, Postenholen, als Einziger nicht zurück, sondern zu Karols und Mareks Kompass-OL spaziert …
14. Uwes Schleppstaffel (Runde der Älteren) mit Andy und Peters Kanu-OL ebenso mit ihm – dummerweise mehr gerannt und zerschrammt und eingeschlammt und am Ende geirrt als gepaddelt
15. Cedriks Korridor-OL mit ihm und Martin, über 11km, Torsten holte uns freundlicherweise ab
16. Pause, Ostsee, mit meinem Leipziger OL-Namensvetter durch das Naturreservat Gö spaziert
17. Hannahs Staffelstarts mit Cedrik und den großen Jungs in der Gruppe, teils schnell gerannt, einmal direkt am Start voll vertan, 2x Postensetzen, mein Routenwahl-OL mit Hannahs Franz
18. Postensetzen, Antons Golf-OL mit Marek S., Konstantins Nacht-OL, zwei Straßenrouten, die ich als „TD“ nie in Erwägung zog, gelaufen, den ersten und vorletzten Posten allerdings eingekreist
19. Marek K.s Karussell-OL, Postensetzen und Flora bei ihrem Postensetzen begleitet, zur Ostsee
20. Elsas (und Annas und Antons) Knock-out-Sprints, Finale gewonnen – durch eine Querroute, Erfahrung (und Altkartenkenntnis), Tilos Kompass-OL, Posten und ein paar Kader eingesammelt
21. Wieland Kärgers Wettkampfsimulation, Postensetzen, noch mal den großen Jungs „gezeigt“, dass ich schneller OLer bin, 2 gesetzte Posten leicht „verhauen“, Frankas, Hannas, Livs Mikro-OL
22. etwas regnerisch, Franz' Abschlussstaffel mit Jule, Luise H. und Gegnerkontakt, Postenholen, Festpostenbahn, kaum Kraft mehr, hatte noch einen Zusatz-OL geplant, es blieb beim Bahnlegen
23. noch einmal durch Ronneby spaziert, Zugreise nach Stockholm und weiter gen Norden …
24. Nachtzug zu meiner Schwester, ihrer Familie, Polarbrotbäckerei brannte, 4h Verspätung mit Bus
25. 750Hm Berg„sprint“ + 5h ohne Karte durchs Fjäll gelaufen inklusive Rentieren und Aussichten
26. Festpostennetz bei Abisko von meiner Schwester (jährlich) geplant, 2-mal über 2,5h fehlerfrei gerannt, Mittagspause dazwischen in der Jugendherberge, insgesamt 40 Posten, ein paar korrigiert
27. mit dem Bus zum steinigen Tal Kärkevagge und eine OL-Bahn von 2014 gelaufen, in sehr spannendem Gelände, von der Bahnhofsstation über die Berge nach Björkliden (zurück)gewandert
28. mit Sieglinde an ihrem Geburtstag zum Tollsee gerannt, steil hinauf, durch Schnee, … Waffeln
29. den letzten Vormittag mit ihr und meinen Nichten am See verbracht, ab Mittag zurückgereist …
30. früh durch Stockholm spaziert, Nachmittag 3h durch Kopenhagen und nachts durch Hamburg
31. 45min vor „Schulanfang“ in Dresden, Ernüchterung komplett, 2 Tage vorher noch in Lappland

    heiß - kalt - sonnig - coOL